top of page

SEJAD ADEMAJ

[he/him] Drehbuchautor & Regisseur - Experte für Sinti:zze und Rom:nja, Antiziganismus, Menschen of Color, Klasssismus & Migrationserfahrung

 

Sejad Ademaj studierte erst Drehbuch und seit 2022 Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Als Sohn einer montenegrinischen Roma-Familie lebte er von 1991 bis 2008 mit einem Duldungsstatus in Deutschland. Diese Zeit war geprägt von ständiger Unsicherheit und der Bedrohung, abgeschoben zu werden. Nach dem Abitur machte Sejad eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann und studierte im Anschluss „Mediengestaltung und -produktion“ an der HS Offenburg, was er 2020 erfolgreich mit einem Bachelor abschloss.

 

Im Wintersemester 2020 nahm Sejad ein Drehbuchstudium an der Filmakademie Baden-Württemberg auf. Aufgrund des großen Erfolges seines Zweitjahresfilms „Fünfzehn Minuten“, der 2022 Premiere auf den Hofer Filmtagen feierte und mehrere Kurzfilmpreise gewann, wurde ihm ein Wechsel zum Fach Szenische Regie angeboten. Sein neuer Film "Deutsche Sprache schwere Sprache" feierte 2023 ebenfalls auf den Hofer Filmtagen Premiere. Sejad schreibt und inszeniert zu Themen wie (antimuslimischem) Rassismus, ethnischen Minderheiten und sozio-ökonomischer Herkunft.

 

Er spricht Deutsch und Englisch und hat gute Kenntnisse in Serbisch, Albanisch und Romanes. 

Sejad Ademaj

AUSBILDUNG

2016 - 2020

Bachelor Mediengestaltung und -produktion, HS Offenburg

2020 - 2022

Drehbuch, Filmakademie Baden-Württemberg

Seit 2022 

Szenische Regie, Filmakademie Baden-Württemberg

AUSZEICHNUNGEN

Interfilm Berlin - 1. Platz German Competition für „Fünfzehn Minuten“
Filmzeit Kaufbeuren - Preis der Schülerjury für „Fünfzehn Minuten“
Exground Filmfest - 2. Platz Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb für „Fünfzehn Minuten“
Filmfest Osnabrück - Publikumspreis für den besten studentischen Kurzfilm für „Fünfzehn Minuten“ 
!Return International Film & Art Festival - Publikumspreis für „Fünfzehn Minuten“
Ake Dikhea Int. Festival of Romani Film - Honorable Mention für „Fünfzehn Minuten“ 

NOMINIERUNGEN

2023

Internationale Hofer Filmtage, Nominierung  Jury-Kurzfilmpreis der Stadt Hof für "Deutsche Sprache, schwere Sprache“
LAKFF,
Nominierung Großer BMW-Kurzfilmpreis für "Deutsche Sprache, schwere Sprache“
FilmKunstFest Mecklenburg-Vorpommern, Nominierung Bester Kurzfilm für „Fünfzehn Minuten“
Int. Filmfest Emden-Norderney,
Nominierung Engelke-Kurzfilmpreis für „Fünfzehn Minuten“
Filmfest Osnabrück,
Nominierung Publikumspreis für den besten studentischen Kurzfilm für „Fünfzehn Minuten"
Exground Filmfest Wiesbaden, Nominierung Bester Kurzfilm für „Fünfzehn Minuten"

Ake Dikhea? International Festival of Romani Film, Nominierung Best Short Film für "Fünfzehn Minuten"
Filmzeit Kaufbeuren,
Nominierung Preis der Schülerjury für "Fünfzehn Minuten"
!Return International Film & Art Festival,
Nominierung Best Short Film für "Fünfzehn Minuten"

Filmschau Baden-Württemberg, Nominierung Bester Kurzfilm für "Fünfzehn Minuten"


2022
Internationale Hofer Filmtage,
Nominierung Jury-Kurzfilmpreis der Stadt Hof für "Fünfzehn Minuten"
LAKFF,
Nominierung Großer BMW-Kurzfilmpreis für "Fünfzehn Minuten“

 

FILMOGRAPHIE

2024
LET’S CALL IT LOVE (AT)

Regie: Sejad Ademaj - Drehbuch: Sofie Hirschmüller
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg in Koproduktion mit ARTE, SWR, La Fémis

2023        

DEUTSCHE SPRACHE, SCHWERE SPRACHE

Drehbuch & Regie: Sejad Ademaj

Produktion:  Filmakademie Baden-Württemberg

Official Selection 24. Landshuter Kurzfilmfestival 
Official Selection 57. Internationale Hofer Filmtage

 

2022        

FÜNFZEHN MINUTEN

Drehbuch & Regie: Sejad Ademaj

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg 

Official Selection 29. Filmschau Baden-Württemberg / Wettbewerb Bester Kurzfilm
Official Selection 36. Exground filmfest Wiesbaden  / Deutscher Kurzfilmwettbewerb
Official Selection 39. Interfilm Internationales Kurzfilmfestival Berlin / German Competition
Official Selection 16. Filmzeit Kaufbeuren / Wettbewerb Bester Kurzfilm
Official Selection 45. Biberacher Filmfestspiele
Official Selection 3. !Return International Film & Art Festival / Kurzfilmwettbewerb
Official Selection 7. Ake Dikhea? International Festival of Romani Film / Kurzfilmwettbewerb
Official Selection 38’ Unabhängiges Filmfest Osnabrück / Kurzfilmwettbewerb
Official Selection Wiesenflimmern Open Air Kurzfilmfest 2023 
Official Selection 47. Filmfest Weiterstadt
Official Selection 32. FilmKunstFest Mecklenburg-Vorpommern / Kurzfilmwettbewerb
Official Selection 24. Schweinfurter Kurzfilmtage
Official Selection 23. Landshuter Kurzfilmfestival / D-A-C-H Wettbewerb
Official Selection 56. Internationale Hofer Filmtage / Kurzfilmpreis 

 

2022        

EVERYBODY LEAVES IN THE END

Drehbuch & Regie: Simon Schneckenburger - Co-Autor: Sejad Ademaj 

Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg

2022        

GUILTY PLEASURE

Drehbuch: Sejad Ademaj - Regie: Pascal Momper

Produktion:  Filmakademie Baden-Württemberg

 

2019        

BLOCKJUNGE

Drehbuch & Regie: Sejad Ademaj - Produktion:  Hochschule Offenburg

 

2016        

BITTE BENEHMT EUCH

Drehbuch & Regie: Sejad Ademaj - Produktion:  Hochschule Offenburg

 
bottom of page