WIE HÄTTE EVA DIE GESCHICHTE MIT DEM APFEL ERZÄHLT?

 

Seit der Antike wird die Welt hauptsächlich aus der Perspektive des weißen cis-Mannes dargestellt.

 

Tausendfach in den Künsten und Medien reproduziert, hat sich ein androzentrisches Weltbild in unseren Köpfen festgesetzt. Dies hat tiefgreifende Auswirkungen auf unser Denken, Fühlen und Handeln. Auch unser Selbstbild wird dadurch beeinflußt: Wir sind darauf konditioniert, uns und unsere Rolle in der Welt durch Männeraugen zu sehen. 

RISING GAZE entwickelt Film- und Theater-produktionen, die alternative Blickwinkel anbieten und berät Film- und Theaterschaffende zu Gender und Diversität. Willkommen in Eva*s Version der Geschichte!