top of page
Ariana Gansuh.jpg

ARIANA GANSUH

[she/her] Expertin für anti-asiatischen Sexismus und anti-asiatischen Rassismus

Ariana Gansuh wurde in der Mongolei geboren und immigrierte 1998 mit ihrer Familie nach Berlin, wo sie aufwuchs. Sie studierte bis 2011 Schauspiel an der Filmschauspielschule Berlin und arbeitet international als Schauspielerin und Drehbuchautorin. Seit 2021 gehört sie der Diversity AG der Hessenfilm und Medien an.
 

2012 entstand ihr erstes Kurzfilmprojekt „Geschwindigkeit und Stillstand“, für das sie Drehbuch schrieb und Regie führte. Seitdem bildet sie sich als Autorin ständig weiter. Ihr Drehbuch zu ihrem Langspielfilm „Leben danach“, das von Club 23 Hessenfilm und Medien gefördert wurde, stellte sie 2023 unter dramaturgischer Betreuung von Roland Zag fertigIhre Serie „ESCORTS“ wurde 2023 für das PitchLab vom Hessischen Rundfunk ausgewählt. Zurzeit befindet sich Ariana in der Postproduktion ihres Kurzfilms „Father“, für den sie ein HKST-Projektstipendium erhielt und der mit einer Produktionsförderung von Hessenfilm und Medien unterstützt wurde. Ariana lebt in Frankfurt am Main.

Ihre Erstsprachen sind Deutsch und Mongolisch.

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.

bottom of page